Die EDM 2012 und unser Posterbeitrag

Unser Poster auf der EDM 2012

EDM 2012

Zentrales Thema der Konferenz Educational Data Mining (EDM) ist die Vorstellung von Projekten und Forschungsbeiträgen, die Data-Mining Methoden auf Nutzungsdaten aus Lernsystemen anwenden. Hierdurch sollen neue Erkenntnisse über das Lernen und den Nutzen der Lernsysteme erlangt werden.

In diesem Jahr fand die Konferenz vom 19. – 21. Juni in Chania/Kreta mit ca. 100 Teilnehmern statt. Wir waren dort mit einem Posterbeitrag zu ersten Datenanalysen auf Chemgapedia vertreten.

Die EDM 2012 gab uns einige Impulse für mögliche Anwendungen von Data-Mining in LeMo und einige interessante Kontakte, die wir im fortschreitenden Projekt wieder aufgreifen können.

Unser Poster auf der EDM 2012

EDM 2012

Zentrales Thema der Konferenz Educational Data Mining (EDM) ist die Vorstellung von Projekten und Forschungsbeiträgen, die Data-Mining Methoden auf Nutzungsdaten aus Lernsystemen anwenden. Hierdurch sollen neue Erkenntnisse über das Lernen und den Nutzen der Lernsysteme erlangt werden.

In diesem Jahr fand die Konferenz vom 19. – 21. Juni in Chania/Kreta mit ca. 100 Teilnehmern statt. Wir waren dort mit einem Posterbeitrag zu ersten Datenanalysen auf Chemgapedia vertreten.

Die EDM 2012 gab uns einige Impulse für mögliche Anwendungen von Data-Mining in LeMo und einige interessante Kontakte, die wir im fortschreitenden Projekt wieder aufgreifen können.

Für uns waren vor allem die Beiträge interessant, die sich auf Lernplattformen bezogen, die wir gleichermaßen untersuchen, u.a. von Tomas Obsivac et al. an der Uni Brünn. Hier wurden soziale Interaktionen der Studenten (Kommentare, E-Mails, Beiträge aggregiert zu einer Kennzahl) über Jahre gesammelt und daraus Vorhersagen über den Studienabbruch getroffen. Die Beiträge von Christobal Romero und Maria De Molina enthielten ebenfalls tiefere Analysen zur Moodle-Plattform.

Interessant war ebenfalls die Keynote von Myra Spiliopoulou von der Universität Magdeburg, deren Forschungsgruppe Data-Mining auf Datenströme, insbesondere in sozialen Netzwerken anwendet.

LeMo Poster

Am zweiten Konferenztag fand die – One-Minute-Madness – Postersession statt. In der verrückten Minute wurden die ausgestellten Poster dem Plenum präsentiert, wodurch ein guter Überblick über die Bandbreite aktuellen (Forschungs-)Arbeiten möglich war. In den anschließenden 90 Minuten konnten die Teilnehmer die Postergalerie besichtigen und den jeweiligen Ansprechpartnern Fragen stellen. Der Best-Poster-Award ging an den Beitrag von Anna Rafferty et al..


Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.