Beiträge des LeMo-Projektes in Odessa

Das LeMo-Projekt wurde im Zuge der ersten ukrainisch-deutschen Konferenz „Informatik, Kultur, Technik“ der Nationalen Polytechnischen Universität Odessa vorgestellt. Hintergrund der Konferenz ist es, die gegenseitige Sichtbarkeit hochschulnaher Forschung beider Länder zu befördern und infolge dessen eine Basis zu etablieren, um Hochschulkooperationen und Forschungsaktivitäten zwischen beiden Ländern zu intensivieren.
Das LeMo-Projekt war mit drei Beiträgen zu den unterschiedlichen Forschungsfeldern des Projektes auf der Konferenz vertreten.

We presented our project „LeMo“ in the course of the first ukrainian-german conference „Informatics, Culture and Technology“, held by the Odessa National Polytechnic University.
The intention of the conference is to enhance mutual information on academic research in both countries and to create a foundation to step up cooperation of universities and joint research.
LeMo was represented with three contributions to three different research fields of the project work.

Die Beiträge der LeMo-Projektmitglieder behandelten die Themen „Learning analytics at universities“ (Prof. A. Fortenbacher), „An interactive approach to information visualization in the context of learning analytics“ (A. Pursian) und „Analysis of learner navigation on web-based platforms using algorithms for sequential pattern mining“ (S. Schwarzrock).
Somit wurde die Gelegenheit genutzt, neben technischen Aspekten der LeMo-Anwendung auch Fragen zur praktischen Implementierung von Learning Analytics Lösungen im universitären Umfeld zu diskutieren. Über den Austausch mit anderen Forschern aus Deutschland und der Ukraine hinaus, konnte die Veranstaltung zudem dazu genutzt werden, Einblicke zum Stand von e-Learning und Learning Analytics im osteuropäischen Ausland zu gewinnen. The presentations by our project members addressed the following issues: „Learning analytics at universities“ (Prof. A. Fortenbacher), „An interactive approach to information visualization in the context of learning analytics“ (A. Pursian) and „Analysis of learner navigation on web-based platforms using algorithms for sequential pattern mining“ (S. Schwarzrock).
Beside these presentations of technical aspects the opportunity was taken to discuss the practical application and implementation of learning analytics solutions in the university environment. Beyond the exchange between german and ukrainian researchers the conference provided an insight into the state of e-Learning and Learning Analytics in East European countries.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.